Dieser Artikel enthält Werbelinks* und/oder werbende Inhalte. Mehr Informationen dazu hier.


*Hier liest du einen Gastartikel inkl. Fotos von Kerstin Wiesauer*

Ich fühlte, da geht noch so viel mehr. Mein Job brachte mir zwar ein gutes Einkommen, gesellschaftliches Ansehen und tolle Karrieremöglichkeiten. Aber ich hatte immer mehr das Gefühl, eine Rolle zu spielen. Das war nicht ich. Und das war definitiv nicht das, was ich für die nächsten 30 Jahre meines Lebens wollte.

Trotzdem blieb ich noch für einige Jahre Juristin. Ich änderte rein gar nichts. Na ja, ich wechselte alle paar Jahre den Job. Aber das verschaffte mir nur für kurze Zeit den Zauber des Neuen. Dann war ich wieder unglücklich, denn ich blieb auch mit den neuen Jobs im Rechtsbereich. Und in diesem konnte ich meine Gaben und Talente nicht so ausleben, wie ich mir das wünschte.

Die folgenden Jahre kannst du dir also so vorstellen. Ich quälte mich jeden Tag ins Büro. Zählte schon am Montag die Tage bis Freitag. Und am Wochenende streichelte ich meine Seele mit Fastfood-Orgien und Fernsehmarathons. Glücklicher wurde ich damit nicht, soviel kann ich schon mal verraten. 🙂

Dennoch war diese Zeit der Anstoß für mein heutiges Leben als Expertin für weibliche Zielerreichung mit eigenem ortsunabhängigem Business. Ein Leben, das ich über alles liebe! Denn in meinem Unglücklich-Sein führten mich meine Füße in die Buchhandlung und dort kaufte ich mir mein erstes Buch über Persönlichkeitsentwicklung. Und dann mein zweites und drittes und viertes und fünftes …

Eines Tages war ich dann soweit. Bereit mein Leben zu verändern. Der erste Schritt war ein Praktikum in New York. Meiner absoluten Herzensstadt! Ich kündigte meinen Job, verkaufte meine Möbel, gab meine Wohnung auf und zog für 8 Monate in die USA. Damit ging für mich ein Kleinmädchen-Traum in Erfüllung. Und das gab mir so viel Kraft und Schwung, dass ich nach meiner Rückkehr eine Ausbildung zum Coach machte.

Kurze Zeit später hieß es endgültig Bye-Bye Juristenjob. Ich machte mich mit meinem eigenen Business als Träumeverwirklicherin selbständig. Andere Frauen dabei zu unterstützen, sich ebenfalls ihr Traumleben zu erschaffen, war meine Berufung. Meine Leidenschaft, für die ich brannte.

Ich stürzte mich also mit vollem Elan in die Arbeit. Und war wenige Monate danach ausgebrannt. Denn meinen großen Traum, möglichst bald ein erfolgreiches Business aufgebaut zu haben, versuchte ich mit analytisch durchdachten Strategien, einer ewig langen To-do-Liste, ganz viel Willensstärke, Durchhaltevermögen und Disziplin zu verwirklichen. Ich dachte mir auch gar nichts dabei. Denn erstens taten es alle rund um mich genauso. Und zweitens konnte ich in jedem Motivationsbuch nachlesen, dass man so zu seinem Ziel kommt. Daher stand ich jeden Tag um 7.00 Uhr in der Früh auf und klappte meinen Laptop erst um 23.00 Uhr am Abend wieder zu. Ich erstellte ein Freebie nach dem anderen, um potentiellen Klientinnen zu zeigen, wie viel ich drauf hatte. Drehte Videos für YouTube, postete auf Facebook, schrieb Newsletter, verfasste Blogartikel, veranstaltete Webinare, rief eine Challenge ins Leben, verteilte Flyer, suchte Kooperationspartner und ging auf Netzwerktreffen. Ich tat und tat und tat und tat. Wie ein Duracell-Häschen. Dass mir der Weg zu meinem Ziel dabei keinen Spaß machte, ist eigentlich nicht verwunderlich.

Das Gefühl, meine Berufung zu leben, verabschiedete sich so jeden Tag ein bisschen mehr. Ich war erschöpft. Und hatte die Nase gestrichen voll von diesem mühsamen Weg zu meinem Traumbusiness. Also machte ich mich auf die Suche nach einem neuen Weg. Einem Weg, auf dem ich meine Ziele intuitiv, sinnlich und spielerisch leicht erreiche. Einem Weg, auf dem ich meine weiblichen Gaben nutze, um mir mein Traumleben zu erschaffen. Denn die von allen Motivationstrainern propagierten männlichen Qualitäten wie Fokus, Strategien, Logik oder Disziplin waren, wie mir nun bewusst wurde, eben nur die eine Seite der Zielerreichung. Da gab es auch noch meine weiblichen Qualitäten und sobald ich diese wieder einsetzte, um meine Ziele hingebungsvoll, intuitiv, sinnlich, liebevoll, unbegrenzt, verspielt, offen, kraftvoll, unwiderstehlich und selbstbewusst zu erreichen, änderte sich alles. (Ich schenke dir übrigens sehr gerne ein Kickstarter-Set, mit dem du ebenfalls die ersten Schritte auf den weiblichen Weg zu deinen Träumen gehen kannst. Einfach auf den Link klicken und direkt herunterladen!)

Kerstin Wiesauer 2Von da an, arbeitete ich nur noch 3 Stunden am Tag. Ich tat nur noch das, was mir riesigen Spaß machte. Ganz nach dem Motto „If it’s not a hell yes, it’s a no“. Meine täglichen Aufgaben lieferte mir meine Intuition. Ich befragte sie immer wieder: Was ist der nächste Schritt auf meinem Weg zum Ziel? Und sie lieferte stets die Antwort. Logik und fixe Strategien waren keine willkommenen Gäste mehr in meinem Business, dafür ließ ich eine neue Verspieltheit und Kreativität bei der Tür herein. Diese brachten ganz viel Freude und Leichtigkeit im Gepäck mit. Mein Innerer Schweinehund wurde zu meinem besten Freund. Er heißt Toni und ist ein ganz Süßer. Mit seiner langen Nase entdeckte er wirklich jede Möglichkeit, etwas zu genießen. Und er half mir genau damit, den Weg zu meinem Ziel lustvoll und angenehm zu gestalten. Jeden Nachmittag gönnte ich mir Me-Time. Mit Yin Yoga, einem Nachmittagsschläfchen, einem Stück Schokokuchen, einer Spielrunde mit meinen Nichten, einem inspirierenden Buch … Dieser weibliche Weg zum Ziel löste ein unglaubliches Gefühl der Stimmigkeit in mir aus. Und damit zog ich fast magisch genau die Personen, Dinge und Situationen in mein Leben, die ich brauchte, um mein Ziel zu erreichen.

So landete ich einige Wochen später in meinem absoluten Traumjob. Ausgebucht und wie ein Honigkuchenpferd von einem Ohr zum anderen grinsend. Und auch das Berufungs-Gefühl war wieder voll da. Nie wieder würde ich zur rein männlichen Seite der Zielerreichung zurückwechseln!

Spürst du ebenfalls, dass du deine eigene Genialität, deine Talente, Gaben und deine Einzigartigkeit, in deinem derzeitigen Job nicht leben kannst? Oder hast du bereits deine Berufung gefunden, aber das tägliche Tun ist so mühsam, dass deine Leidenschaft langsam verschwindet? Tust du Dinge, die dir weder Spaß machen, noch sich stimmig für dich anfühlen? Treibst du dich immer weiter an? Bist du in der Logik und im Grübeln, anstatt in dich hineinzuhorchen, was dein Herz zu dem Ganzen sagt? Versuchst du alles zu kontrollieren oder ziehst du die Dinge, die du dir wünschst, bereits weiblich unwiderstehlich an?

Ich nehme dich gerne mit auf den weiblichen Weg zum Ziel und zeige dir, wie du deine weiblichen Gaben einsetzt, um dir deinen Traumjob zu holen: intuitiv, sinnlich und weiblich unwiderstehlich. In meinem Gruppencoaching Weiblich zum Ziel packst du jede Woche eine neue weibliche Gabe aus, die jetzt noch in dir schlummert, und erschaffst dir so spielerisch leicht dein Traumleben. Denn einen blauen Hintern von all den Tritten, um dich weiter anzutreiben, den überlässt du ab sofort gerne allen anderen 🙂 

Alles Liebe,

Deine Kerstin

Über die Gastautorin:

Kerstin Wiesauer ist Expertin für weibliche Zielerreichung und unterstützt Frauen dabei, ihre Ziele mithilfe ihrer weiblichen Qualitäten intuitiv, sinnlich und spielerisch leicht zu erreichen. Zusätzliche Intensive Live-Trainings mit sofort umsetzbaren Tipps, um dir auf weibliche Art dein Traumleben zu erschaffen, bekommst du von ihr in ihrer Facebook-Gruppe Intuitiv, sinnlich & leicht zu deinem Ziel.

Kerstin Wiesauer 1